Mitarbeitermotivation

Möglichkeiten der intrinsischen Mitarbeitermotivation im Betrieb

2.2.3. Wechselwirkungen

Es lassen sich zwei Bedingungskonstellationen unterscheiden, in denen eine „Zerstörung“ oder „Untergrabung“ intrinsischer Motivationen durch extrinsische Anreize – ein “Crowding out“ – besonders wahrscheinlich ist:[5]

1. Hierzu zählt zum einen das Problem der Überrechtfertigung einer Aktivität: Wird eine Person für eine Aktivität extrinsisch belohnt, die sie aufgrund intrinsischer Motivation ohnehin ausgeführt hätte, so verliert die intrinsische Motivation ihre Funktion und wird abgebaut, um eine Überrechtfertigung der Tätigkeit zu vermeiden. So konnte man zum Beispiel in Laborexperimenten beobachten, dass Personen, die für eine Tätigkeit entlohnt werden, die sie zunächst ohne extrinsische Anreize allein um ihrer selbst willen ausgeübt hatten, diese Tätigkeit nach Entzug dieser Belohnung nicht mehr oder nur in beschränktem Umfang ausüben. Die intrinsische Motivation wurde im Zuge der Belohnung durch eine extrinsische Motivation ersetzt. Nach einem allmählichen Wegfall der extrinsischen Motivation besteht dann kein intrinsischer Handlungsanreiz mehr.[6]

2. Ein zweites Problemfeld bilden Beziehungen, die auf einer impliziten Norm der Gegenseitigkeit beruhen: So kann z.B. eine Art implizites Abkommen zwischen Mitarbeiter und Vorgesetzten bestehen, demzufolge die Leistung von Mitarbeitern durch entsprechendes Vertrauen und entsprechende Wertschätzung von Vorgesetzten honoriert werden. Diese zunächst gleichgewichtige Beziehung kann durch den Einsatz extrinsischer Anreize gestört werden, wenn Mitarbeiter sich durch diese Anreize kontrolliert oder zu Mehrarbeit aufgefordert fühlen.

Beide Problemfelder, d.h. sowohl die Überrechtfertigung einer an sich intrinsisch motivierten Aktivität als auch die Verletzung einer impliziten Norm der Gegenseitigkeit, sind besonders dann als für die intrinsische Motivation gefährlich einzustufen, wenn die Mitarbeiter durch die extrinsischen Anreize ihre Selbstbestimmung oder ihr Selbstwertgefühl in Frage gestellt sehen.[7]

[5] Zu diesen und weiteren Bedingungen vgl. Frey, B., Markt und Motivation. Wie ökonomische Anreize die (Arbeits-) Moral verdrängen, München 1997, S. 32 ff.

[6] Vgl. hierzu z.B. Deci, E.L., Effects on Externally Mediated Rewards on Intrinsic Motivation, in: Journal of Personality and Social Psychology 18 (1971), Nr. 1, S. 105-115

[7] Vgl. Steinmann/Schreyögg, Management: Grundlagen der Unternehmensführung, 5.Auflage, aaO
Forum Motivation
Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Motivation haben, dann schauen Sie doch auch in den folgenden Foren vorbei und diskutieren mit:
Webkataloge